Kurztrip nach Rom auf kurztrip.com buchen

Kurztrip Rom

Alle Wege führen nach Rom – und alle Kurztrips nach Rom führen über kurztrip.com – der Seite der Kurztrip Profis! Als die Kurztrip Experten haben wir ständig eine große Auswahl an Kurztrips nach Rom für Sie. Buchen Sie Ihren Kurztrip nach Rom bei den Kurztrip Spezialisten von kurztrip.com!

Rom - die ewige Stadt

Romulus und Remus waren die Kinder des Gottes Mars und der Vestalin Rhea Silvia. Sie wurden auf dem Fluss Tiber ausgesetzt und von einer Wölfin gesäugt. Der Hirte Faustulus fand die Zwillinge am Velabrum, einem Ort unterhalb des Hügels Palatin, und zog sie bei sich auf. Am 21. April 753 v.Chr. gründete Rolumus die nach ihm benannte Stadt. Als sich sein Bruder Remus über die Stadtmauer lustig machte, brachte Romulus ihn um. Vermutlich wird es sich das alles genau so ereignet haben.
So lautet die Gründungssage. Tatsächlich war die Gegend schon um das Jahr 1000 v.Chr. besiedelt, und diese Siedlungen wuchsen im Laufe der Zeit zu einer Stadt zusammen, was im 8. Jahrhundert v.Chr. passiert sein könnte. Die zunehmende Größe Roms macht sich auch an der ersten Stadtmauer bemerkbar: Die Servianische Mauer, erbaut im 4. Jahrhundert v.Chr., war rund elf Kilometer lang. Die Stadt dehnte ihren Machtbereich auf die gesamte italienische Halbinsel aus. Im Jahr 264 v.Chr. sahen die Römer die Chance, einen Fuß auf das von den bis dato befreundeten Karthagern zu setzen; dies war der Beginn des ersten Punischen Krieges. 118 Jahre und drei Kriege später hatte Rom Karthago besiegt und übernahm fortan die führende Rolle im westlichen, später im gesamten Mittelmeer.


So sehr, wie das Römische Reichs wuchs, so wuchs auch die Hauptstadt Rom. Die wirtschaftliche und militärische Macht spiegelte sich in der Größe der Stadt wieder. Der Imperator Caesar Nerva Traianus Augustus, kurz Trajan, machte Armenien (im Jahr 114 n.Chr.) und Mesopotamien (im Jahr 116) zu römischen Provinzen, im selben Jahr stand er am Persischen Golf. Kein römischer Kaiser kam jemals so weit nach Osten. Als er im Jahr 117 verstarb, hatte das Römische Reich seine größte Ausdehnung.
Zu dieser Zeit war Rom bereits eine Millionenstadt. Es gab ein Frisch- und Abwassersystem, ein gut ausgebautes Straßennetz, einen Bevölkerungsschutz (eine Mischung aus Polizei und Feuerwehr). Die Kaiser versuchten, durch prachtvolle Bauwerke ihre jeweiligen Vorgänger zu übertreffen. Zahlreiche Gebäude sind relativ gut erhalten, wie das Kolosseum, die Kaiserforen oder Thermenanlagen.


Da die Stadt inzwischen weit über die alte Stadtmauer hinausgewachsen war, musste eine größere Mauer errichtet werden, und so begannen unter Kaiser Aurelian (Amtszeit von 270 bis 275 n.Chr) die Bauarbeiten an der nach ihm benannten Aurelianischen Mauer. Sie wurde rund 19 Kilometer lang, etwa sechs Meter hoch und ca. dreieinhalb Meter tief (später wurde sie auf elf Meter erhöht und weiter verstärkt) und umfasste ein Gebiet von etwa 14 Quadratkilometern. Um das Jahr 300 hatte Rom rund 1,2 Millionen Einwohner und war die größte und mächtigste Stadt der bekannten Welt.


Danach verlor Rom aus unterschiedlichsten Gründen an Bedeutung. Die Kaiser zogen ihre Residenzen in andere Städte um (unter anderem nach Konstantinopel), Aufstände machten das riesige Imperium unregierbar. Schließlich setzte die Völkerwanderung ein und das Römische Reich wurde überrannt. Die Geschichte hat ihre Spuren hinterlassen, und man nennt Rom nicht umsonst die Ewige Stadt.

Kurztrip nach Rom buchen

Wenn Sie Lust bekommen haben auf einen Kurztrip nach Rom, dann buchen Sie jetzt online auf kurztrip.com! Wir haben bestimmt das passende Hotel für Ihren nächsten Kurztrip nach Rom auf Lager. Wenn Sie einen Kurztrip nach Rom suchen, dann bei den Kurztrip Profis von kurztrip.com!