Kurztrip nach Lissabon auf kurztrip.com buchen

Kurztrip Lissabon

Auch eine Idee: Ein Kurztrip nach Lissabon! Lissabon hat sich zu einem Geheimtipp für Kurztrips entwickelt. Ein großes Angebot an Kurztrips nach Lissabon finden Sie auf kurztrip.com – wir sind die Spezialisten, wenn es um Ihren nächsten Kurztrip nach Lissabon geht!

Lissabon - Portugals Hauptstadt

Mit rund 1.007 Kilometern Länge ist der Tejo der längste Fluss der iberischen Halbinsel. Auf seinen letzten Kilometern weitet er sich zu einer großen Bucht, um sich danach wieder zu verengen, bevor er in den Atlantik fließt. Die Vorteile, die diese Gegend bietet – die Bucht als sicherer Hafen für die Schiffe, der Fluss als Frischwasserquelle und Handelsweg – haben die Phönizier bereits vor rund 3.000 Jahren erkannt und einen Handelsstützpunkt gegründet, den sie Alis Ubbo nannten.
Um das Jahr 205 v.Chr. kamen die Römer, und aus Alis Ubbo wurde Olisipo. Der römische Feldherr Julius Caesar formierte von hier aus den Krieg gegen die einheimischen Stämme; danach siedelte er Veteranen an, um das Gebiet zu kontrollieren. Die Siedlung wuchs und erhielt im Jahr 48 v.Chr. das Stadtrecht. In der Zeit der Völkerwanderung konnten die Römer die Stadt nicht halten, und im Jahr 472 begann die Herrschaft der Westgoten. 719 eroberten die Mauren die Stadt und machten sie zu einem ihrer wichtigsten Häfen. Mehrmals versuchten spanische Könige, die Stadt zurückzuerobern. Letztlich war es der portugiesische König Dom Alfonso Henriques (Alfons I.), der Lissabon nach einer Belagerung im Jahr 1147 einnahm, die Mauren vertrieb und die gesamte Region christianisierte. Alfons III. machte Lissabon im Jahr 1256 zu seiner Residenzstadt und zur Hauptstadt von Portugal.


In den darauffolgenden Jahrhunderten wurde Lissabon mehrmals von Erdbeben (z.B. 1344 und 1531) und von der Pest (1348, 1569) heimgesucht. Allerdings war der Naturhafen die Heimatbasis der portugiesischen Flotte, die sich aufmachte, die Welt zu entdecken und Lissabon zu einer der größten und mächtigsten Städte der damaligen Zeit werden ließ. Dann kam der 1. November 1755, der als schwarzer Tag in die Geschichte der Stadt eingehen sollte. Gegen 09:40 Uhr erschütterte ein großes Beben die Stadt. Die meisten Gebäude der Innenstadt wurden zerstört; Feuer brachen aus. Die in Panik geratenen Überlebenden machten sich auf zum Hafen, wo das Meer zurückgewichen war. Dann kam der Tsunami. Man geht davon aus, dass rund ein Drittel der Bevölkerung ihr Leben ließ. Verschont wurden lediglich das Rotlichtviertel sowie weite Teile der Oberstadt, dem Barrio Alto.


Schon kurz nach der Katastrophe begann der Wiederaufbau Lissabons. Das Stadtzentrum, die Baixa Pombalina (Unterstadt) wurde im Schachbrettmuster errichtet, mit geraden, breiten Straßen und großen Plätzen. Es wurde streng darauf geachtet, dass die neuen Gebäude erdbebensicher waren. König Jose I., der sich zur Zeit des Unglücks zufälligerweise nicht in der Stadt befand, hatte danach Angst, Gebäude zu betreten. Er ließ eine Zeltstadt errichten, in der er bis zu seinem Tod residierte.
Die Unterstadt und die Oberstadt werden verbunden mit den weltberühmten drei Standseilbahnen Ascensor do Lavra (eröffnet 1884), Ascensor da Gloria (1885) und Ascensor da Bica (1892) sowie dem Aufzug Elevador de Santa Justa (1901) – fahren Sie mit, es lohnt sich! Ebenfalls lohnt sich eine Fahrt nach Belem; hier können Sie den Torre de Belem und das Padrao dos Descobrimentos (Denkmal der Entdeckungen) betrachten und haben einen guten Ausblick auf die Brücke Ponte 25 de Abril.

Kurztrip nach Lissabon buchen

Einen Kurztrip nach Lissabon buchen Sie am besten auf kurztrip.com! Die Kurztrip Profis von kurztrip.com haben eine ganze Menge toller Hotels für Ihren Kurztrip nach Lissabon auf Lager. Buchen Sie Ihren nächsten Kurztrip nach Lissabon online auf kurztrip.com!