Kurztrip nach Budapest auf kurztrip.com buchen

Kurztrip Budapest

Budapest war schon immer ein sehr beliebtes Ziel für Kurztrips. Wenn auch Sie einen Kurztrip nach Budapest unternehmen wollen, dann schauen Sie auf kurztrip.com – der Seite für Kurztrips im Internet! Wir sind die Spezialisten, wenn es um Ihren nächsten Kurztrip nach Budapest geht!

Ungarns Hauptstadt Budapest

Die Römer nutzen die Donau als natürliche Grenze zum Osten. Im Jahr 89 n.Chr. errichteten sie ein Militärlager an der Stelle, wo das heutige Budapest liegt. Um das Lager herum entstand die Siedlung Aquincum. Die Römer blieben bis zum Ende des 4. Jahrhunderts und wurden dann von einfallenden germanischen Stämmen vertrieben. Im Jahr 896 kamen die Magyaren, angeführt vom Großfürsten Arpad, in dieses Gebiet und ließen sich nieder. Das Jahr 896 wird als das das Jahr der Gründung des Staates Ungarn betrachtet. Am 20. August 1000 gründete Stephan I. das Königreich Ungarn.

Am 29. August 1526 wurde ein großer Teil Ungarns von den Osmanen erobert, die wiederum im Jahr 1686 von den Habsburgern vertrieben wurden. 1867 wurde Ungarn gleichberechtigter Teil der kaiserlich-königlichen Monarchie. Dass Ungarn in der Doppelmonarchie zum gleichberechtigten Partner Österreichs wurde, lag am Verhandlungsgeschickt der Unterhändler: Ferenc Deak und Graf Gyula Andrassy. Beide nahmen eine führende Rolle in der ungarischen Politik in dieser Zeit ein.

Während der gesamten Entwicklung nahm die Bedeutung der Stadt stetig zu. Im 19. Jahrhundert wurde Budapest weltweit zu einer der Städte mit dem größten Bevölkerungswachstum. Vom Jahr 1840 bis ins Jahr 1900 stieg die Einwohnerzahl um das Siebenfache auf rund 730.000 Menschen.

Das Jahr 1896 war eines der wichtigsten Jahre in der Geschichte der Stadt. Wer diesen Text genau gelesen hat weiß, dass der Staat Ungarn im Jahr 896 gegründet wurde und somit die 1000 Jahr Feier anstand. Dies geschah im Rahmen der Budapester Millenniumsausstellung, die vom 2. Mai bis zum 31. Oktober stattfand. Als Ort der Feierlichkeiten wurde das Stadtwäldchen (Varosliget) auserkoren, das sich ca. drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt befand. Um die zahlreichen Besucher dorthin zu befördern, kamen die Stadtväter auf die Idee, eine Unterpflasterbahn zu bauen. Als die Földalatti (die Unterirdische) pünktlich am 2. Mai 1896 eingeweiht wurde, war sie die erste Untergrundbahn auf dem europäischen Kontinent. Die Földalatti ist noch heute in Betrieb; sie fährt vom zentralen Deak Ferenc ter Platz unter der Prachtstraße Andrassy ut – diese Namen sind inzwischen bekannt.

Hotelempfehlungen Budapest

Ein beliebtes Fotomotiv sind die Donaubrücken mit dem gewaltigen Parlament, welches sich direkt am Fluss befindet. Den besten Ausblick darauf hat man vermutlich von der Aussichtsterrasse der Fischerbastei auf dem Burgberg. Direkt daneben ist das Hilton Hotel, eines der besten Hotels der Stadt. Wer näher dran sein möchte am Geschehen, für den haben wir noch zwei Hotelempfehlungen: Das Ritz Carlton und das Kempinski Hotel befinden sich direkt am zentralen Deak Ferenc ter Platz, wo sich drei der vier U-Bahn-Linien schneiden. Nebenan beginnt die Vaci utca (Waiznergasse), die älteste Handelsstraße und heute Haupteinkaufsstraße von Budapest. Sie verbindet den Vörösmarty ter Platz mit der Großen Markthalle. Und wer sich entspannen möchte, der ist in einem der weltberühmten Thermalbäder gut aufgehoben. Das bekannteste Bad ist vermutlich das Gellert Bad im Hotel Gellert, das größte Bad mit den tiefsten und heißesten Thermalquellen dürfte das Szechenyi Bad sein.

Kurztrip nach Budapest buchen

Budapest war schon immer ein sehr beliebtes Ziel für Kurztrips. Wenn auch Sie einen Kurztrip nach Budapest unternehmen wollen, dann schauen Sie auf kurztrip.com – der Seite für Kurztrips im Internet! Wir sind die Spezialisten, wenn es um Ihren nächsten Kurztrip nach Budapest geht!